Chateau Leoville-Barton 1995 Double-Magnum (3l) in OWC

539,00 €*

Inhalt: 3 l (179,67 €* / 1 l)
Der Verkauf unterliegt der Differenzbesteuerung gem. § 25a UStG (Gebrauchtgegenstände/Sonderregelung).

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Sie erhalten 539 Bonus Punkte

Produktinformationen "Chateau Leoville-Barton 1995 Double-Magnum (3l) in OWC"

Somewhat closed and reticent after bottling, but still impressive, this 1995 possesses a dark ruby/purple color, as well as an oaky nose with classic scents of cassis, vanillin, cedar, and spice. Dense and medium to full-bodied, with softer tannin and more accessibility than the 1996, but not quite the packed and stacked effect on the palate, the 1995 is an outstanding textbook St.-Julien that will handsomely repay extended cellaring. Anticipated maturity: 2004-2025.
— Robert Parker - Wineadvocate —
91/100
Robert Parker
92/100
Falstaff Magazin
92/100
Cellar Tracker
Eigenschaften
Region: Bordeaux
Alkoholgehalt: 12,5 %
Wein-Typ: Rotwein
Verkaufseinheit: 3,0 l
Essensempfehlung: Rind, Wild
Zustand & Verpackung
Zustand (Etikett): Keine erkennbaren Mängel
Zustand (Kapsel): Keine erkennbaren Mängel
Zustand (Korken): Keine erkennbaren Mängel
Originalverpackung: 1er, Original Holzkiste
Hinweise
Allergene: Enthält Sulfite
Verkaufsbeschränkungen: Kein Verkauf an Minderjährige

Chateau Leoville Barton

Das Château Léoville-Barton ist eines der berühmtesten Weingüter von Bordeaux. Seit der Klassifikation von 1855 ist das Weingut als Deuxième Grand Cru Classé eingestuft; das ist die zweithöchste Stufe der Klassifikationen.

Es liegt in Saint-Julien, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ort Pauillac, an der „Route du Vin“, der Départementstraße No. 2.

Die drei Güter Léoville (las Cases, Barton und Poyferré) gehörten bis ins 18. Jahrhundert zusammen. Barton ist das kleinste von ihnen und fertigt den zweitbesten Wein hinter Las Cases.

Der Wein von Barton wird auf dem benachbarten Château Langoa-Barton ausgebaut, unter strikter Wahrung der Trennung der unterschiedlich klassifizierten Gewächse. Beide Güter stehen im Besitz der irischstämmigen Weinhändlerfamilie Barton. Der Inhaber, Anthony Barton, ist ein Mann in den Siebzigern, ein Original und einer der Grandseigneurs des Bordeauxweines. Er ist ein äußerst unterhaltsamer Mensch, eine Menge Anekdoten sind von ihm bekannt. Die bekannteste ist wohl seine Einschätzung zur Doppelflasche Magnum:

„Eine Magnum-Flasche? Genau die richtige Größe für einen schönen Abend. Vorausgesetzt, man beginnt mit einem Champagner, man endet das Menu mit einem Sauternes, und man ist allein daheim…“

Château Léoville-Barton wird vom Önologen Jacques Boissenot sowie dessen Sohn Eric begleitet und beraten.

Die Rebflächen des Château sind Teil des ehemals großen Besitzes von Léoville: Anfang des 17. Jahrhunderts gehörten die Ländereien entlang der Gironde zur Seigneurie de Lamarque. Es war ein Verdienst der Holländer, die Feuchtflächen entlang des Flusses trockengelegt zu haben. Auf einer frühzeitig trockengelegten Fläche auf einer höher gelegenen Kieskuppe wurden im Jahr 1638 erste Nutzflächen angelegt. Es war die Familie de Moytié, die ab der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts hier mit dem Weinanbau begann. Später erhielt die Kieskuppe den Namen Mont Moytié. Im Jahr 1707 übernahm der Politiker und Präsident des Parlaments von Bordeaux den Besitz und vermachte ihn später an seine beiden Töchter. Eine der Frauen heiratete den einflussreichen Blaise Antoine Alexandre de Gasq, Seigneur von Léoville und ebenfalls Mitglied des Parlaments von Bordeaux. Nach einer Erbstreiterei der Töchter Moytiés gelang es de Gasq, die getrennten Besitztümer wieder zu vereinen. Die Flächen reichten von Château Beychevelle im Süden bis an das Château Latour in Pauillac im Norden.

De Gasq verstarb 1769 kinderlos und der Léoville-Besitz ging in die Erbgemeinschaft von vier Neffen unter dem Vorsitz von Marquis de Las Cases Beauvoir auf. Verwaltet wurde der Besitz noch von Jean-Pierre d'Abbadie sowie von Bernard und Jean-Joseph d’Alozier. Während der Wirren der französischen Revolution musste der Marquis außer Landes fliehen. Ihm gelang es jedoch, seinen Besitz nicht als Gemeingut (Bien national) zu verlieren. Er trennte sich lediglich von einem knappen Viertel der Flächen, die später von Hugh Barton zu Château Léoville-Barton geformt wurden.

Der Sohn des Marquis, Pierre-Jean de Las Cases, Maréchal de Camps, leitete die Geschicke des verbleibenden Guts ab 1815. Im Jahr 1840 wurde der Besitz im Rahmen der Erbfolge jedoch weiter aufgeteilt. Während Pierre-Jean nahezu zwei Drittel behielt (Château Léoville-las-Cases), wurde das andere Drittel seiner Schwester Jeanne de Las-Cases übertragen. Durch die Heirat von Jeanne mit Jean-Marie de Poyferré entstand der Name Château Léoville-Poyferré.

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer

Chateau Leoville Barton

Frankreich, Saint-Julien-Beychevelle
Hersteller Webseite

Garantierte Qualität

Wir prüfen jede Flasche auf Zustand & Authentizität

Individuell & Persönlich

Sie haben Fragen? Wir beantworten gerne jede Anfrage!

Sicherer Versand

Wir versenden mit UPS Weltweit

Sichere Bezahlung

Sichere und bekannte Zahlungsmethoden

Weitere Highlights

Tipp
Arnaud Ente Mersault La Seve du Clos 2012 Magnum in OWC
Arnaud Ente Mersault La Seve du Clos 2012 Magnum in OWC

Inhalt: 1.5 l (1.793,33 €* / 1 l)

2.690,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Bartolo Mascarello Barolo 2016 Magnum
Bartolo Mascarello Barolo 2016 Magnum

Inhalt: 1.5 l (766,67 €* / 1 l)

1.150,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Bartolo Mascarello Barolo 2017
Bartolo Mascarello Barolo 2017

Inhalt: 0.75 l (305,33 €* / 1 l)

229,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Neu
Bartolo Mascarello Barolo Artist Label 2008
Bartolo Mascarello Barolo Artist Label 2008

Inhalt: 0.75 l (665,33 €* / 1 l)

499,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Neu
Billecart-Salmon Le Clos Saint Hilaire 1998 in OWC
Billecart-Salmon Le Clos Saint Hilaire 1998 in OWC

Inhalt: 0.75 l (465,33 €* / 1 l)

349,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Chateau Calon-Segur 1988 - 6 Liter
Chateau Calon-Segur 1988 - 6 Liter

Inhalt: 6 l (248,33 €* / 1 l)

1.490,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Chateau Canon 2015
Chateau Canon 2015

Inhalt: 0.75 l (265,33 €* / 1 l)

199,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Neu
Chateau Cheval Blanc 2019 OWC-6
Chateau Cheval Blanc 2019 OWC-6

Inhalt: 4.5 l (1.000,00 €* / 1 l)

4.500,00 €*
Tipp
Chateau Cos d'Estournel 2005
Chateau Cos d'Estournel 2005

Inhalt: 0.75 l (305,33 €* / 1 l)

229,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Chateau Cos d'Estournel 2009
Chateau Cos d'Estournel 2009

Inhalt: 0.75 l (398,67 €* / 1 l)

299,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Chateau d'Yquem 1998 (half)
Chateau d'Yquem 1998 (half)

Inhalt: 0.375 l (424,00 €* / 1 l)

159,00 €*
(Differenzbesteuert)
Tipp
Chateau d'Yquem 1999 (half)
Chateau d'Yquem 1999 (half)

Inhalt: 0.375 l (397,33 €* / 1 l)

149,00 €*
(Differenzbesteuert)